IASC DE

International Association of systemic coaching

International

IASC International

Als noch junger Coaching-Verband konzentrieren wir uns auf den Ausbau des Vereins und sind auf den deutschen Coaching-Markt fokussiert. Mittelfristig verfolgt die IASC auf internationaler Ebene folgende Ziele:

  • Kooperationen und strategische Partnerschaften mit anderen internationalen sowie nationalen Coaching-
    Verbänden außerhalb Deutschlands.
  • Förderung von Systemischem und Mental Coaching außerhalb Deutschlands.
  • Lizenzierung und Standardisierung von Coaching-Ausbildungen durch Institute außerhalb Deutschlands.
  • Entsendung ausgebildeter Coaches in Länder mit geringem Coaching Know-how, u.a. Unterstützung bei der Gründung und dem Aufbau neuer Ausbildungsinsititute.
  • Kooperationen mit internationalen Unternehmen und Institutionen mit Coach-Bedarf.

Organisation

Die Satzung der IASC sieht vor, dass je Land ein oder mehrere Vizepräsidenten berufen werden können, die die IASC und ihre Aktivitäten in ihrem Land repräsentieren.

Die Vizepräsidenten sind sowohl Ansprechpartner für Interessenten (Mitglieder und Ausbildungsinstitute) ihres Landes als auch Kontakt zu den deutschen Organen der IASC.

Mag. a Ruth Maria Lueger
Mag. a Ruth Maria Lueger
Austria
Anita Haase
Anita Haase
Belgium
Marita Zelenika - Khodamoradi
Marita Zelenika - Khodamoradi
Croatia
Dino Louvros
Dino Louvros
Greece
Jessica Rodriguez
Jessica Rodriguez
Hawaii
Peter Nuiten
Peter Nuiten
Nederland
Pablo Garcia
Pablo Garcia
Spain
Cristoforo Graziano
Cristoforo Graziano
Switzerland
Özcan Bayram
Özcan Bayram
Turkey / auch in Deutschland im Einsatz
Gudrun Opper
Gudrun Opper
USA